Feuer – Erinnerung an unsere Urkraft

Feuer das 1. Element existiert seit dem Urknall, vielleicht hat es ihn erzeugt, noch vor aller Zeit. Feuer war in der Geburtsstunde des Kosmos, Feuer schuf die  Ordnung aller Dinge in der physischen Welt. Feuer verkörpert die Erinnerung an das Chaos, den Raum aller Möglichkeiten und die Sehnsucht nach Auslöschung der Zeit.

  • Feuer fasziniert uns
  • Feuer zieht uns magisch an
  • Feuer hält uns in seinem Bann
  • Feuer elektrisiert uns
  • Feuer ist Macht

Hephaistos Hephaistos (griechisch Ἥφαιστος, römisch Vulcanus) ist in der griechischen Mythologie der Gott des Feuers und der Metallkünstler – war für die das gesamte künstlerische Spektrum der Metallverarbeitung zuständig. Hephaistos  gehört zu den zwölf olympischen Gottheiten, Groß, stark und und in sich ruhend so wird er charakterisiert. Der Arbeiter unter den griechischen Göttern.

Udo Schanz Fire&Friends

So wie Udo Schanz der Arbeiter unter den Feuerkünstlern, er selbst bezeichnet sich als FEUERWERKer, seine Arbeit, sein Werk ist sein tiefer Zugang zum Feuer. Wie seine Persönlichkeit Ruhe, Stille und Gelassenheit ausstrahlt, so wirken auch seine Kunstwerke. Mit seinen brennenden Feuerkörben und Skulpturen füllen Stille und Ruhe die Atmosphäre. Man ist verbunden mit dem Göttlichen, seiner eigenen Urkraft.

Werbeanzeigen