31. Sindelfinger Handwerkermarkt in der Altstadt am 4. und 5. Juni 2016

IMG_1409Udo Schanz ist mit Feuerkörben und Metallskulpturen mit dabei

Zum 31. Mal findet der weit über die Stadtgrenzen Sindelfingens hinaus bekannte und
beliebte Handwerkermarkt statt.
Ort des Geschehens: die Gassen der Sindelfinger Altstadt in der Nähe der Martinskirche – Lange Straße, Kurze Gasse, Hintere Gasse und im Alten Rathaus.
Termin: Samstag und Sonntag, den 4. und 5. Juni 2016.

Presseinformation

Wir haben uns wieder viel vorgenommen – das Wichtigste in Kürze:

  • Insgesamt 86 Handwerker haben ihre Teilnahme zugesagt, davon 16 neue!
  • Am Sonntag zwischen 13:00 und 16:00 bekommen wir Besuch vom Käferclub Ostelsheim 86. Fahrer von VW Käfern können gerne mit Ihren Fahrzeugen zu einem Treffen dazustoßen. Gelegenheit dazu bieten wir auf der Langen Straße zwischen Wettbachplatz und Altem Rathaus.
  • Neu im Musikprogramm: Blues / Pop / Polka mit der Stuttgarter Band Hawelka; Musik, Songs und Improvisationstheater mit der Gruppe Kuckuck
  • Im Serenadenhof präsentieren wir dieses Jahr wieder einmal Zauberer Frascatelli mit seinem Programm “12 Nationen unter einem Hut”.
  • Erstmals mit dabei: das Sindelfinger Spielmobil in der Abtsgasse

IMG_1321An diesem Wochenende treffen sich 86 Handwerker aus ganz Deutschland und dem angrenzenden Ausland und bieten dem interessierten Publikum eine breite Palette hochwertiger Produkte aus handwerklicher Fertigung zum Kauf an. 4 dieser Handwerker präsentieren sich und ihr Handwerk im Alten Rathaus, das wir weiterhin nur im Erdgeschoß nutzen können. Als Alternative hat sich inzwischen das Zelt am Parkplatz gegenüber bewährt, das von einigen Ausstellern gerne angenommen wird. Das Zelt wird etwas verkleinert um die Feuerwehrzufahrt im Notfall zu verbessern.
Das Stadtmuseum ist wie üblich geöffnet.

Viele Marktteilnehmer führen natürlich wieder ihr Handwerk vor und wir freuen uns schon auf die Genüsse, die uns unsere neuen Aussteller bieten werden.

Schwerpunkt des Marktes bleiben Arbeiten in Textil, als Erinnerung an Sindelfingens Geschichte als alte Weberstadt, darüber hinaus zeigen aber auch viele andere Handwerker die Ergebnisse ihres kreativen Schaffens: Drechsler, Glaskünstler, Keramiker, Bürsten- und Pinselmacher, Korbmacher, Seifenmacher und die Aussteller im Genussgässle.

In diesem Jahr können wir insgesamt 16 neue Handwerker, davon 2 im Genussgässle auf dem Markt präsentieren, die zum ersten Mal oder nach längerer Zeit mal wieder dabei sind.

Natürlich haben wir wieder ein attraktives kulturelles Beiprogramm, das den
Handwerkermarkt zur anerkannten kulturellen Veranstaltung in Sindelfingen macht.

Für gute Stimmung auf dem Marktgelände sorgen wieder die Musikgruppen:

  • Silberschatten aus Stuttgart – mit keltisch inspirierter Musik an beiden Tagen
  • Gruppe Rapunzel am Samstag
  • Sergio Vesely mit lateinamerikanischer Musik am Samstag
  • Backporch mit Americana / Folk an beiden Tagen
  • Cocktail Vocale Pop, Jazz und mehr am Sonntag
  • Hawelka mit Blues, Pop, Polka
  • In diesem Jahr ist der Serenadenhof am Samstag Schauplatz für „12 Nationen unter einem Hut“, präsentiert von Frascatelli. Lassen Sie sich verzaubern!

Am Sonntag spielt dort die Gruppe Kuckuck auf – mitmachen und Mitsingen ist erwünscht!

Am Sonntag präsentiert sich der Käferclub Ostelsheim 86 mit Volkswagen Käfern in der Langen Straße zwischen Wettbachplatz und Altem Rathaus. Gäste mit eigenem Käfer sind dort herzlich willkommen und können ihr Fahrzeug während des Marktbesuches unter Aufsicht stehen lassen.
Interessierte können mit Ihren Fahrzeugen über den Wettbachplatz in die Lange Straße zwischen ca. 13:00 und 16:00 einfahren und sich dort mit Gleichgesinnten treffen. Wir bitten die Presse, diesen Aufruf bekanntzumachen!

Details sind dem beigefügten Flyer und der Liste der Marktteilnehmer zu
entnehmen.

Quelle: der Markt

31. Kunsthandwerkermarkt Weil der Stadt

Der 31. Kunsthandwerkermarkt Weil der Stadt findet am 28. und 29. Mai 2016 statt.

Kunsthandwerkermarkt Weil der StadtIMG_1409Udo Schanz stellt neue Arbeiten rund um seine Feuerkunst aus. Feuerkörbe und Schalen,  Holz und Alt-Metall bekommen ein neues „Leben“ als Skulpturen, geboren aus der Schöpferkraft des Feuers.

Seit jetzt genau 31 Jahren bauen Kunsthandwerker und Kunsthandwerkerinnen ihre Stände in Weil der Stadt auf. Auch in diesem Jahr werden die rund 80 Aussteller den traditionsreichen Markt wieder zu einem ganz besonderen Erlebnis unter freiem Himmel werden lassen. Der Kunsthandwerkermarkt ist zu einem festen und beliebten Veranstaltungsevent in Weil der Stadt geworden, einem Anziehungspunkt für viele Besucher auch aus der weiteren Umgebung. Wenn Sie also am letzten Maiwochenende zwischen Keramik, Malerei, Skulpturen, Holzarbeiten, Lederarbeiten und sonstigen Tüfteleien rund um den malerischen Viehmarktplatz die zahlreiche Handwerkskunst bestaunen, dann nutzen Sie diesen Anlass auch um in der historischen Altstadt in besonderem Ambiente zu flanieren.

Mehr Infos rund um den Markt gibt es hier.

12. Triberger Weihnachtszauber – eine Million Lichter

Triberger Weihnachtszauber 2015

Download Flyer

In der nächsten Zeit stehen einige private sowie öffentliche Auftritte an. Das Spektrum reicht von Firmenweihnachstsfeiern, die Udo Schanz illuminiert und eine friedliche, ruhige Atmosphäre erzeugt, bis hin zum Triberger Weihnachtszauber 2015 – 1 Million Lichter, auch hier wird Udo vom 25.12. – 30.12.2015  ein paar wärmende Feuer aufstellen und in Szene setzen.

Nachzulesen bei Triberger Weihnachtszauber 2015 – 1 Million Lichter

Winterliches Feuerspiel

Auf dem gesamten Gelände sind kleine Kunstwerke versteckt -in verschiedensten Designs und Formen sehen sie nicht nur toll aus, sie spenden den Besuchern auch wohlige Wärme – die Feuerschalen von Udo Schanz.

Quelle: Attraktionen – Triberger Weihnachtszauber 2015 – 1 Million Lichter

Winterliches Feuerspiel 2015

Offene Werkstatt und Ausverkauf

Besuchen Sie mich in meiner Werkstatt am 1. und 2. Adeventswochenende

Am 05.+06.12.2015, sowie am 12.+13.12.2015 jeweils ab 10. Uhr bis „Open End“.

So wie mein wichtigstes Arbeitsmittel, das Feuer, immer in Bewegung ist, so geht es auch mir, dem „Feuer-Arbeiter“. Auch bei mir ist einiges in Bewegung.

Zum 31.12.2015 werde ich meine bisherige Werkstatt in Waldenburg, unterhalb des Schloßes aufgeben und will deshalb noch einmal an alter Wirkstätte einige Tage der offenen Werkstatt anbieten.

Die Schmiede wird in Betrieb gesetzt und vor Ihren Augen entstehten Feuerkörbe und Skulpturen geschaffen aus Holz, Metall und Feuer. Diese neu erschaffenen Stücke und viele andere stehen zum Verkauf.

Hier können Sie eine Auswahl der Stücke sehen:

X. Lange Kunstnacht in Schwäbisch Hall

x. Lange Kunstnacht SHAGleich zweimal werden Fire & Friends bei der X. Langen Kunstnacht, am Samstag, den 17.10.2015 in Schwäbisch Hall auftreten.

Wir freuen uns schon jetzt auf Zuschauer und Gäste zur

Feuerinstallation mit orientalischer Musik
19.30 / 20.45 Uhr Grasbödele/Unterwöhrd

Flyer mit Lageplan der Veranstaltungsorte gibt es hier.

 

 

Udo Schanz beim 30. Handerwerkermarkt Sindelfingen

30. Handerkermarkt SindelfingenAm 16. und 17. Mai 2015 ist Udo Schanz auf dem  30. Sindelfinger Handwerkermarkt, eine weit über die Kreisgrenzen hinaus bekannte und anerkannte Veranstaltung. Der Handwerkermarkt findet in der romantischen Altstadtkulisse von Sindelfingen statt, die dafür den angemessenen Rahmen bietet.

Hier kommt auch die abendliche Feuerinstallation von Udo Schanz vollauf zur Geltung. Udo Schanz arbeitet wieder mit dem Feuer, als FEUERWERKer, in seiner ruhigen Art und Weise bringt er seine selbstgeschaffenen Kunstwerke aus Metall zur Geltung, die hoffentlich schon bald den ein oder anderen Garten, Hof oder die Terrasse schmücken werden.

IMG_1410Es sind viel neue Kreationen mit dabei, die Udo Schanz letzte Woche vom 01.-03. Mai 2015 auf dem traditionellen Festival der Natur in Forchtenberg vorgestellt hat.

Hier einige Bilder davon:

 

 

Fire & Friends – Udo Schanz bei Funkensonntag in Waldenburg

Funkensonntag am Sonntag den 09.03.2014 ab 18.00 Uhr am Goldbachsee bei Waldenburg. Mit großem Funkenfeuer von und mit Udo Schanz dem Feuerarbeiter ab 19.00 Uhr.

 Was ist der Funkensonntag?
Der Funkensonntag erhielt seinen Namen vom Brauch des Funkenfeuers, der im schwäbisch-alemannischen Raum (Vorarlberg, Schweiz, Liechtenstein, Allgäu, Oberschwaben, Schwarzwald) sowie im Tiroler Oberland und Vinschgau verbreitet ist und an diesem Tag begangen wird. Dabei wird ein großer Holzturm oder Strohhaufen (Funken) abgebrannt, in den eine Funkentanne mit einer daran befestigten Hexenpuppe gesteckt ist.

Eng damit verwandt ist der Brauch des Scheibenfeuers in Südbaden. In Vorarlberg wird der Funkensonntag nach dem typischen Funkenküchlein zu diesen Festtag auch als Holepfannsonntag oder Küechli- bzw. Küachlisonntag bezeichnet.

Auch in anderen Regionen werden an diesem Tag Feuer im Freien abgebrannt. In Mittel-, Ost- und Nordhessen und in Thüringen existiert der Brauch des Hutzelfeuers, daher wird der Tag dort als Hutzelsonntag bezeichnet. Im moselfränkischen Kulturkreis (Südeifel, Luxemburg bis ins Saarland) wird an diesem Tag das Burgbrennen, beziehungsweise das Hüttenbrennen gefeiert.

Fire and Friends meldet sich zurück

Nach dem Triberger Weihnachtszauber 2013 – 1 Million Lichter hat sich Fire and Friends ein paar ruhige Tage gegönnt. Deshalb auch nur Sparflamme an dieser Stelle mit unserem Internet-Auftritt.

Udo Schanz nutzte die Zeit um ein wenig zu experimentieren und zu Schmieden. Nicht nur Pläne sondern im wahrsten Sinne des Wortes. Dazu aber bald mehr.

Bis dahin.

Fire & Friends bereitet sich auf die Weihnachtszeit vor

Feuerkorb in FlammenIn der nächsten Zeit stehen einige private sowie öffentliche Auftritte an. Das Spektrum reicht von Firmenweihnachstsfeiern, die Udo Schanz illuminiert und eine friedliche, ruhige Atmosphäre erzeugt, bis hin zu Triberger Weihnachtszauber 2013 – 1 Million Lichter, auch hier wird Udo ein paar wärmende Feuer aufstellen und in Szene setzen.